.

Effektiv lüften

Wesentlich besser und effektiver ist es, die Fenster nachts weit zu öffnen und sie erst zu schließen, wenn die Sonne morgens aufgeht. Alternativ eignet sich in heißen Sommern das regelmäßige Stoßlüften am sehr frühen Morgen und am späten Abend.

Auch nach einem Hitzegewitter sollten die Fenster möglichst weit geöffnet werden. Die Luft ist gereinigt und deutlich kühler und bringt so eine angenehm frische Brise in die Wohnung.


Der alte Trick mit den feuchten Laken

Tatsächlich ist es sehr hilfreich, abends feuchte Laken an die geöffneten Fenster zu hängen. Diesen Trick kannten schon unsere Eltern und Großeltern. Während die Laken trocknen, verdampft die Feuchtigkeit und entzieht der Raumluft die Wärme. Dabei entsteht die so genannte Verdunstungskälte, die die Umgebung abkühlt. Bestens geeignet sind Stoffe mit einem hohen Anteil an Baumwolle. Die feuchten Laken können direkt ans Fenster, aber auch einfach über Stühle oder einen Wäscheständer gehängt werden.

Allerdings ist diese Kühl-Variante nur dann geeignet, wenn die Hitze trocken ist. Ist es schwül oder es braut sich ein Gewitter zusammen, ist die Luftfeuchtigkeit bereits sehr hoch. Das aus den Laken verdunstende Wasser erhöht die Luftfeuchtigkeit zusätzlich und verstärkt das unangenehme Klima im Raum.

Außerdem begünstigt der Laken-Trick bei feuchtem Klima die Schimmelbildung. Auch aus diesem Grund sollte bei hoher Luftfeuchtigkeit von der Laken-Kühlung unbedingt abgesehen werden.



 

Erstellt mit Wix.com

Quelle der Bilder -Gallery Wix Album

  • Facebook Clean
  • White Google+ Icon
  • Flickr Clean
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now